SC Ovelgönne sorgt für Wiedergutmachung

Nach der hohen Niederlage in Warfleth gewinnt der SCO mit 2:0 gegen den FC Wittsfeld

Anzeige

Der SC Ovelgönne hat nach der hohen 1:6-Niederlage beim FSV Warfleth für Wiedergutmachung gesorgt. Das Team von Trainer Sascha Böning siegte mit 2:0 gegen den FC Wittsfeld.

„Mit einem geschrumpften Kader und den hohen Temperaturen war es ein schweres Spiel bei der Hitze. Zudem steckte uns in der ersten Halbzeit noch die Niederlage in den Knochen. Wir wirkten gehemmt“, berichtete Sascha Böning, der sich zur Pause mit einem torlosen Remis begnügen musste.

Luca Stephan bricht den Bann

Drei Minuten nach Wiederbeginn brach Luca Stephan nach einem Diagonalpass von Tim Meischen den Bann. „Nach dem 1:0 hatten wir den Gegner im Griff. Die Gäste bekamen immer schwere Beine, aber zunächst konnten wir daraus kein Kapital schlagen“, berichtete der Übungsleiter.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Erst in der 79. Minute fiel die Entscheidung. Erik Folkens trieb den Ball durchs Mittelfeld und bediente Hauke Dinske-Riesenbeck. Dieser servierte für Khalil El-Maoula – 2:0. „Insgesamt bin ich zufrieden. Der Sieg war wichtig, damit wir den Anschluss nach oben nicht verlieren“, sagte Böning.

Anzeige