THW-Handball-Camp: Ehrgeiz trifft auf Spaß

Über drei Tage hinweg schulten erfahrene Übungsleiter der Kieler Handball Akademie junge Talente in den Grundlagen und Feinheiten des Handballs.

Anzeige

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Handballs. Unter der Leitung erfahrener Übungsleiter der Kieler Handball Akademie fand in den Sporthallen in Rodenkirchen und Nordenham-Mitte ein intensives Handball Camp statt. Die HSG Unterweser agierte als Gastgeber und stellte Helfer in beiden Hallen zur Verfügung. (von Olaf Büker)

Insgesamt 46 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren nahmen an dem dreitägigen Event teil. Dabei kamen sie nicht nur von der heimischen HSG Unterweser, sondern reisten auch aus Varel, Oldenburg und Bremerhaven an. In der Sporthalle Rodenkirchen waren es 24 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren und in Nordenham-Mitte nahmen 22 Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 15 Jahren teil.

Intensive Trainingseinheiten

Die Tagesabläufe waren straff organisiert: Zwei Trainingseinheiten standen täglich auf dem Programm, die nicht nur viel Durchhaltevermögen, sondern auch vollen Ehrgeiz von den jungen Handballern erforderten. „Alle wichtigen Akzente, die im Handball erforderlich sind, wurden angesprochen und geübt“, so einer der Übungsleiter. Manchmal wurde dabei deutlich, dass noch viel Trainingsarbeit vor den jungen Sportlern liegt.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Aber nicht nur der sportliche Aspekt stand im Vordergrund. Auch der Spaß kam nicht zu kurz, und die Kinder wurden in den Pausen bestens versorgt. Dabei konnte man sich über großzügige Spenden der Firma Fielmann aus Nordenham/Brake und von EDEKA Ulken aus Rodenkirchen freuen.

Positive Resonanz und Ausblick

Am Ende des Camps zogen alle Beteiligten eine positive Bilanz. „Das Handball Camp war eine tolle Erfahrung für die Aktiven. Das Gelernte kann ab dem Wochenende bei den anstehenden Punktspielen gezeigt werden“, so das abschließende Fazit. Die einhellige Meinung: Ein solches Camp sollte wiederholt werden, wenn auch vielleicht zukünftig in Eigenregie. Ein besonderer Dank gilt allen Organisatoren und Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Das erfolgreiche Handball Camp stellt einen weiteren Meilenstein in der Förderung des Handballsports in der Region dar und hat bei allen Teilnehmern große Begeisterung ausgelöst.

Die Bilder

Anzeige